Drei Wege, wie sich Sprachenlernen geschäftsfördernd auswirken kann

Sie überlegen, wie Sie Ihr Geschäft ausbauen können?

Es ist kein Geheimnis, dass in der heutigen Zeit Technologie unterschiedlichste Unternehmen bei ihrer globalen Expansion unterstützt. Arbeitgebende können von einer Verbesserung der Firmenkultur sowie der Stärkung der Kompetenz und des Selbstbewusstseins ihrer Mitarbeitenden profitieren und zugleich die Zufriedenheit der Belegschaft erhöhen.

In diesem Text erfahren Sie, welche geschäftlichen Vorteile es Ihnen bringt, wenn in Ihrem Unternehmen möglichst viele Sprachen gesprochen werden...

Größere Vielseitigkeit der Mitarbeitenden

Wenn Sie Ihren Angestellten die Möglichkeit geben, sich weiterzubilden, eröffnen Sie Ihnen damit neue Perspektiven. Was könnte dafür besser geeignet sein als eine Fremdsprache? Ihre Beschäftigten können sich eine neue Fähigkeit aneignen, während sich für Ihr Unternehmen neue Wachstumsmöglichkeiten ergeben.

Wussten Sie beispielsweise, dass zweisprachige Menschen deutlich multitaskingfähiger sind als Menschen, die nur eine Sprache sprechen? Das liegt daran, dass diese Menschen sich daran gewöhnen, nicht nur zwischen zwei Sprachsystemen, sondern auch zwischen verschiedenen Sprachstrukturen, Grammatiken und Vokabeln zu navigieren. Dadurch können Ihre Mitarbeitenden auch deutlich schneller zwischen verschiedenen Aufgaben hin und her wechseln.

Das Erlernen einer neuen Sprache kann auch die Kreativität anregen und die Erinnerungsfähigkeit stärken, weil dabei neue Ausdrücke und Wörter ausprobiert werden. Dank dieser größeren geistigen Flexibilität fällt es Ihren Beschäftigten leichter, Lösungen für schwierige Probleme zu finden oder neue Geschäftsideen zu entwickeln, was Ihrem Unternehmen enorm zugutekommen kann.

Außerdem hat sich gezeigt, dass die Fähigkeit zum logischen Denken bei mehrsprachigen Menschen stärker ausgeprägt ist als bei einsprachigen. Daraus ergeben sich gleich mehrere Vorteile, nicht zuletzt eine bessere Entscheidungsfähigkeit, die es Ihren Beschäftigten erlaubt, schneller zielorientierte Schlussfolgerungen zu ziehen. Indem Sie Ihren Mitarbeitenden das Rüstzeug zum Erlernen weiterer Fremdsprachen zur Verfügung stellen, können sich diese neue Fähigkeiten aneignen, ihren Horizont erweitern und mit anderen Kulturen in Berührung kommen.

Unser Fazit? Wenn Sie Ihrer Belegschaft etwas Gutes tun, profitiert auch Ihr Unternehmen davon.

Gesündere Firmenkultur

Dank neuer technischer Möglichkeiten und der stärkeren Verbreitung von der Arbeit im Homeoffice sind Personalabteilungen heute in der Lage, die besten Talente aus der ganzen Welt einzustellen.

Wenn Mitarbeitende aus beruflichen Gründen in ein anderes Land ziehen, geben sie sich normalerweise große Mühe, die Unternehmenssprache zu lernen. Doch wie oft ist das umgekehrt der Fall? Würde in solchen Firmen die Sprache der Beschäftigten verwendet, würden sich diese anerkannt und wertgeschätzt fühlen. Das wiederum würde dazu beitragen, dass sie sich schneller in ihre neue berufliche Rolle einfinden.

Der Fremdsprachenerwerb kann ein sehr wirksames und wertvolles Mittel zur Teamentwicklung sein: Wenn die Mitarbeitenden an einem Strang ziehen und sich gegenseitig beim Sprachenlernen unterstützen, werden sie sich dadurch der Vorteile der Zusammenarbeit neu bewusst. Das stärkt den Zusammenhalt innerhalb eines Teams, wovon letztlich das gesamte Unternehmen profitiert.

Wenn Angestellte eine Fremdsprache lernen und sich in dieser unterhalten, müssen sie sich deutlich stärker konzentrieren als in ihrer Muttersprache. Ihr Engagement nimmt dadurch zu, weil sie bewusster zuhören und kommunizieren.

Indem Sie Ihren Beschäftigten Sprachschulungen anbieten, eröffnen Sie ihnen die Gelegenheit, neue Kulturen kennenzulernen und sich für Diversität zu sensibilisieren.

Erweiterter Kundenstamm

Wer eine neue Sprache lernt, beschäftigt sich automatisch auch mit der damit verbundenen Kultur. Ihre Belegschaft eignet sich nicht nur eine zusätzliche Sprache an, sondern kann sich dann auch besser mit Menschen verständigen, um deren Erstsprache es sich handelt. So kann es zum Beispiel von entscheidender Bedeutung für Ihr Unternehmen sein, gewisse Traditionen oder die Sitten und Gebräuche einer bestimmten Kultur zu kennen.

Andere Zielgruppen in ihrer Muttersprache ansprechen zu können, eröffnet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Reichweite für eine globale Expansion zu erhöhen. Auch wenn Ihr Unternehmen wächst, aber an einem neuen Markt nicht physisch präsent ist, stellen Sie mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Arbeitskräfte von dort ein. Möglicherweise haben Sie dann gewisse Schwierigkeiten, mit ihnen zu interagieren und Aufgaben zu verteilen, wenn Sie ihre Sprache nicht beherrschen.

Es mag offensichtlich erscheinen, aber wenn Sie nicht nur eine weitere Sprache, sondern auch eine andere Kultur kennen, steigert sich damit nicht nur Ihre Kommunikationsfähigkeit, sondern dies trägt auch zur Erweiterung Ihres Kundenkreises bei. Wenn Sie sich mit Ihren Kunden in ihrer Muttersprache unterhalten können, sorgen Sie dafür, dass diese sich wohler fühlen und entspannter sind. Zugleich zeigen Sie ihnen Ihren Respekt, was zur Verbesserung der Kundenbeziehungen und zu einer stärkeren Kundenbindung beiträgt.

Wer weiß – wenn Sie sich für Ihre Kunden so richtig ins Zeug legen, heben Sie sich vielleicht genau dadurch positiv von der Konkurrenz ab.

 

Sie würden Ihren Beschäftigten gern die Möglichkeit bieten, Fremdsprachen zu lernen? Dann laden Sie unser E-Book „Fünf Strategien zur Umsetzung einer E-Learning-Strategie zum Fremdsprachenerwerb“ herunter.